NEUBAUGEBIET (Promises), 2016
NEUBAUGEBIET STADTEILWANDERUNG, 2016
HEUTE IST DAS GESTERN VON MORGEN, 2016
WE BELIEVE LUXURY IS BEST SERVED IN SMALL QUANTITIES, 2016
PROMISES, 2014
ZWILLING, 2014
MARIENWALD, 2014
URINAL, 2012
LINDEN TREE, 2011
WAITING FOR THE BUTTERFLIES, 2011
SAY CHEESE, 2010
DEAD IN THE WATER, 2010
TODAY, I AM YOUR FRIEND (8), since 2009
KÖLNER KISTE, 2009
GERANIEN (ENCLOSURE #3), 2008
RUMBACH STILL, 2008
ALL BY MYSELF, 2008
EINHAUSUNG 2 / ENCLOSURE #2, 2007
EINHAUSUNG 1 / ENCLOSURE #1, 2007
SIGHTSEEING, 2002
BEHAUSUNG / HABITATION, 2000
ALL BY MYSELF, 2008









Installation/Objekt: Mercedes Benz 124, Spiegelkugeln
C-Print auf Dibond: 120 x 100 cm
Video: 7 Minuten, Farbe, stereo


Als ehemals Verdächtiger im Taximörder-Fall versetzt sich der Kölner Künstler und
Taxibesitzer Maximilian Erbacher (1970) in den Täter: „Am Boden liegt eine Discokugel. Sie ist matt schwarz lackiert. Die Lichtreflexion der Kugel ist mit Spiegelfolie fixiert, der Punktstrahler ausgeschaltet. Als das junge Mädchen aus der Disco kommt und in das Taxi steigt, ahnt sie nicht, dass es ihre letzte Fahrt werden soll...“
Später wird das Tatfahrzeug auf einer Grünfläche vor St. Gereon gefunden; die Strahlen der Discokugel treffen im Deckengewölbe der Basilika auf Reflexionen des Heiligen Geistes. (Maximilian Erbacher, 2008)



                     
 
    D | E Impressum