DOPPLER, 2014
STEIGER, 2013
TEREM , 2012
ALL YOU CAN FUCK, 2012
UNITED COLORS, 2011
BOWLING ALONE, 2011
HEUTE BIN ICH DEIN FREUND, 2011
MYSPACE, 2010
EIGENTLICH, 2010
HEUTE BIN ICH DEIN FREUND, 2010
HEUTE BIN ICH DEIN FREUND, 2009
PLANETENGETRIEBE, 2009
50x70, 2009
ALL BY MYSELF, 2008
TODAY, I AM YOUR FRIEND (2), 2008
NEW FOLKSONNE, 2008
NEUN ROSEN UND EIN LUDER, 2008
KINGS & QUEENS - 12 Portraits, 2007
HEUTE BIN ICH DEIN FREUND (1), 2006
PARADISE IS WAITING, 2002
REVOLVER, 1999
TACET, 1997
50x70













Mixed Media, size variable
Mirko Mayer Gallery, Cologne 2009

NEW FOLKSONNE

Die in der Galerie Mirko Mayer zusehenden Arbeiten sind durch 250x 260 cm große Scheunentore, die in ihrer Machart durchaus an das Bühnenbild von Karl Moiks Musikantenstadl erinnern, räumlich in mehrere Gruppen getrennt. Im Eingangsbereich trifft der Betrachter auf eine Serie von Selbstportraits Erbachers, auf denen der Künstler, im Schneegestöber der Alpen stehend, die eingeübten Gesten der Volksmusik-Moderatoren und Schlagerstars imitiert.
Auf dem Boden davor liegt eine grob gesägte Holzplatte, auf deren Unterseite Glühlampen blinken, wobei dem Zuschauer der genaue Schriftzug der Leuchten verborgen bleibt.
m Hauptraum befindet sich die dazu korrespondierende Arbeit „New Folksonne“. Diese besteht, angelehnt an die Reklamen und Durchgänge, wie man sie von jeder Kirmes kennt, aus einem drei Meter hohen Holzgestell und einer Aluminiumplatte, auf welcher bunt blinkende Glühlampen den Schriftzug „Today I am your friend“ formen.
Im hinteren Teil der Galerieräume hängen abschließend fünf gleich große Ölgemälde (je 75 x 55 cm), die von Erbacher in China in Auftrag gegeben wurden. Als Vorlage für das Motiv der Bilder, ein Enzianblütenkelch, diente das Platzhalterbild eines Rahmens aus dem Obi-Baumarkt, bei welchem Erbacher die gelbe Gerberablüte durch das Motiv der Alpenblume ersetzt hat.
Erbacher karikiert anhand der im Galerieraum inszenierten Alpenidylle verschiedene Stereotypen einer volkstümlichen Romantik, deren übertriebene Künstlichkeit dem Betrachter humorvoll und bildhaft vor Augen geführt wird. (Chantal Blatzheim, 2009)



                     
 
    D | E Impressum